Zum Inhalt springen

Geschichte und Gegenwart der Ukraine

Eine Bibliographie deutschsprachiger Bücher

Stand: 21. April 2022 (auf dem aktuellsten Stand ist stets die Zotero-Version)

Die folgende Zusammenstellung richtet sich an ein breites Publikum und soll einen Überblick über die in deutscher Sprache vorliegenden Buchpublikationen zur Ukraine bieten. Einzelne Buchkapitel und Zeitschriftenausätze sind ebenso wenig berücksichtigt wie Bücher in anderen Sprachen. Verzeichnet sind sowohl historische Studien und Quelleneditionen als auch essayistische und publizistische Publikationen, an belletristischen Büchern jedoch nur ausgewählte Titel mit besonderen dokumentarischen Qualitäten.

Die Kategorien dienen lediglich der Orientierung. Sie sind teils chronologisch, teils thematisch gewählt, und es gibt zwangsläufig Überschneidungen.

Die Liste wird kontinuierlich vervollständigt. Korrekturen und konstruktive Vorschläge sind sehr willkommen (bei fehlenden Buchtiteln aber bitte zuerst in Zotero nachschauen).

Ich danke Martin Aust, Carl Henrik Fredriksson, Tatjana Hofmann, Bert Hoppe, Volodymyr Kulyk, Nino Lejava, Martin Malek, Kai Struve, Nina Weller und Tatiana Zhurzhenko für wertvolle Hinweise sowie Kira Walter für technische Unterstützung bei der Erstellung der Zotero-Bibliographie.

Diese Bibliographie ist auch in anderen Formaten verfügbar:

pdf | Zotero-Gruppe | RIS | BibTex | Amazon-Liste

Weitere Ressourcen zur Ukraine auf Deutsch: www.gabowitsch.net/ukraine.

1. Überblicksdarstellungen

Beck, Marieluise, Hrsg. Ukraine verstehen. Auf den Spuren von Terror und Gewalt. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2021.

Boeckh, Katrin, und Ekkehard Völkl. Ukraine: Von der Roten zur Orangenen Revolution. Regensburg: Pustet, 2007.

Dornfeldt, Matthias, und Enrico Seewald. Deutschland – Ukraine: hundert Jahre diplomatische Beziehungen. Berlin: Forschungsverbund SED-Staat an der FU Berlin, 2017.

Hausmann, Guido, und Andreas Kappeler, Hrsg. Ukraine: Gegenwart und Geschichte eines neuen Staates. Baden-Baden: Nomos, 1993.

Jobst, Kerstin S. Geschichte der Ukraine. Ditzingen: Reclam Verlag, 2015.

Kappeler, Andreas. Der schwierige Weg zur Nation. Beiträge zur neueren Geschichte der Ukraine. Weimar/Köln/Wien: Böhlau, 2003.

———. Die Kosaken. Geschichte und Legenden. München: C.H. Beck, 2013.

———, Hrsg. Die Ukraine: Prozesse der Nationsbildung. Weimar/Köln/Wien: Böhlau, 2011.

———. Geschichte der Ukraine. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, 2015.

———. Kleine Geschichte der Ukraine. München: C.H. Beck, 2019.

———. Ungleiche Brüder. Russen und Ukrainer vom Mittelalter bis zur Gegenwart. München: C.H. Beck, 2017.

Lecke, Mirja, und Oleksandr Zabirko, Hrsg. Verflechtungsgeschichten. Konflikt und Kontakt in osteuropäischen Kulturen. Festschrift für Alfred Sproede. Münster: LIT, 2016.

Plokhy, Serhii. Das Tor Europas: Die Geschichte der Ukraine. Übersetzt von Thomas Wollermann, Bernhard Jendricke, Stephan Pauli, Stephan Kleiner, und Anselm Bühling. Hamburg: Hoffmann und Campe, 2022.

———. Die Frontlinie. Warum die Ukraine zum Schauplatz eines neuen Ost-West-Konflikts wurde. Übersetzt von Stephan Gebauer, Thorsten Schmidt, Gregor Hens, Ulrike Bischoff, und Stephan Kleiner. Hamburg: Rowohlt, 2022.

Römer, Nina. Die Ukraine für Anfänger: ein Blick auf das Land, seine Geschichte, seine Kultur und die Nachbarn. Berlin: Wostok, 2020.

Schmitt, Robert. Kleines Handbuch Ukraine: Politik, Geschichte, Gesellschaft, Finanzkrise. Rostock: Ramses, 2015.

2. Mittelalter und frühe Neuzeit

Crummey, Robert O., Holm Sundhaussen, und Ricarda Vulpius, Hrsg. Russische und ukrainische Geschichte vom 16.-18. Jahrhundert. Wiesbaden: Harrassowitz, 2001.

Damalis, Anna-Maria. Der Kosakenaufstand unter Bohdan Chmel’nyc’kyj: Die Geburtsstunde der ukrainischen politischen Gemeinschaft? München: GRIN, 2013.

Faatz, Jan Patrick. Kiew im Mittelalter. Hauptstadt der Kiewer Rus. München: GRIN, 2009.

Zlepko, Dmytro 1948-. Der große Kosakenaufstand 1648 gegen die polnische Herrschaft: die Rzeczpospolita und das Kosakentum in der ersten Phase des Aufstandes. Wiesbaden: Harrassowitz, 1980.

3. Spätes Zarenreich – Habsburgermonarchie – Erster Weltkrieg und die Folgen

Golczewski, Frank. Deutsche und Ukrainer 1914-1939. Paderborn: Schöningh, 2010.

Grelka, Frank. Die ukrainische Nationalbewegung unter deutscher Besatzungsherrschaft 1918 und 1941/42. Wiesbaden: Harrassowitz, 2006.

Hausmann, Guido. Universität und städtische Gesellschaft in Odessa, 1865-1917. Soziale und nationale Selbstorganisation an der Peripherie des Zarenreiches. Stuttgart: Franz Steiner, 1998.

Jabotinsky, Vladimir. Die Fünf. Übersetzt von Ganna-Maria Braungardt und Jekatherina Lebedewa. Berlin: Aufbau Taschenbuch, 2017.

Kaltenbrunner, Matthias. Das global vernetzte Dorf: eine Migrationsgeschichte. Frankfurt am Main/New York: Campus, 2017.

Kappeler, Andreas. Russland und die Ukraine. Verflochtene Biographien und Geschichten. Wien: Böhlau, 2012.

Mick, Christoph. Kriegserfahrungen in einer multiethnischen Stadt: Lemberg 1914-1947. Wiesbaden: Harrassowitz, 2011.

Penter, Tanja. Odessa 1917. Revolution an der Peripherie. Köln: Böhlau, 2000.

Snyder, Timothy. Der König der Ukraine: Die geheimen Leben des Wilhelm von Habsburg. Übersetzt von Brigitte Hilzensauer. Wien: Paul Zsolnay Verlag, 2009.

Struve, Kai. Bauern und Nation in Galizien. Über Zugehörigkeit und soziale Emanzipation im 19. Jahrhundert. Göttingen: Brill, 2005.

Vulpius, Ricarda. Nationalisierung der Religion. Russifizierungspolitik und ukrainische Nationsbildung 1860-1920. Wiesbaden: Harrassowitz, 2005.

Wendland, Anna Veronika. Die Russophilen in Galizien. Ukrainische Konservative zwischen Österreich und Russland, 1848-1915. Wien: Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2001.

4. Ukrainische Geschichte 1917-1991

Applebaum, Anne. Roter Hunger. Stalins Krieg gegen die Ukraine – Mit zahlreichen Abbildungen. Übersetzt von Martin Richter. München: Siedler, 2019.

Boeckh, Katrin. Stalinismus in der Ukraine. Die Rekonstruktion des sowjetischen Systems nach dem zweiten Weltkrieg. Wiesbaden: Harrassowitz, 2007.

Conquest, Robert. Ernte des Todes. Stalins Holocaust in der Ukraine 1929 – 1933. Übersetzt von Enno von Löwenstern. München: Langen Müller, 1988.

Eisfeld, Alfred, Andrij Kohut, Iryna Ljabach, Natalija Serdjuk, Otto Luchterhandt, Joachim Tauber, und Dmytro Myeshkov. Der ,Große Terror‘ in der Ukraine: Die ,Deutsche Operation‘ 1937-1938. München: De Gruyter Oldenbourg, 2021.

Falk, Barbara. Sowjetische Städte in der Hungersnot 1932/33: Staatliche Ernährungspolitik und städtisches Alltagsleben. Weimar/Köln/Wien: Böhlau, 2005.

Junge, Marc. Stalinistische Modernisierung. Die Strafverfolgung von Akteuren des Staatsterrors in der Ukraine 1939-1941. Bielefeld: Transcript, 2020.

Kaltenbrunner, Matthias. Das global vernetzte Dorf: eine Migrationsgeschichte. Frankfurt am Main/New York: Campus, 2017.

Odessa-Prozess. Korntal: Missionsbund „Licht im Osten“, 1969.

Penter, Tanja. Kohle für Stalin und Hitler. Arbeiten und Leben im Donbass 1929 bis 1953. Essen: Klartext, 2010.

Petrenko, Olena. Unter Männern. Frauen im ukrainischen nationalistischen Untergrund 1944-1954. Paderborn: Schöningh, 2018.

Pidmohylnyj, Walerjan. Die Stadt. Übersetzt von Alexander Kratochvil, Lukas Joura, Jakob Wunderwald, und Lina Zalitok. Berlin: Guggolz, 2022.

Roth, Joseph. Reisen in die Ukraine und nach Russland. Herausgegeben von Jan Bürger. München: C.H. Beck, 2015.

Sapper, Manfred, Volker Weichsel, und Agathe Gebert, Hrsg. Vernichtung durch Hunger: Der Holodomor in der Ukraine und der UdSSR. Osteuropa 12, 2004.

Schenke, Cornelia. Nationalstaat und nationale Frage. Polen und die Ukrainer 1921-1939. Hamburg/München: Dölling und Galitz, 2004.

Tolkatsch, Dimitri, und Stephan Rindlisbacher, Hrsg. Die heutige Ukraine und ihre sowjetischen Wurzeln. Marburg: Herder-Institut, 2020.

Zlepko, Dmytro 1948-. Der ukrainische Hunger-Holocaust: Stalins verschwiegener Völkermord 1932/33 an 7 Millionen ukrainischen Bauern im Spiegel geheimgehaltener Akten des deutschen Auswärtigen Amtes – eine Dokumentation; aus den Beständen des Politischen Archivs im Auswärtigen Amt, Bonn. Sonnenbühl: Wild, 1988.

5. Zweiter Weltkrieg und Holocaust

Althoetmar, Kai. Lemberger Todestango. 30. Juni 1941. Beginn des Holocausts in Ostgalizien. Berlin: epubli, 2016.

Angrick, Andrej. „Aktion 1005“ – Spurenbeseitigung von NS-Massenverbrechen 1942 -1945. Eine »geheime Reichssache« im Spannungsfeld von Kriegswende und Propaganda. Göttingen: Wallstein, 2018.

Bartov, Omer. Anatomie eines Genozids. Vom Leben und Sterben einer Stadt namens Buczacz. Übersetzt von Anselm Bühling. Berlin: Jüdischer Verlag, 2021.

Budnik, Dawid, und Jakow Kaper. Verpflichtet darüber zu berichten. Zwei jüdische Überlebensgeschichten der NS-Aktion 1005 in Kiew Babyn Jar 1943. Herausgegeben von Erhard Roy Wiehn. Konstanz: Hartung-Gorre, 2018.

Desbois, Patrick. Der vergessene Holocaust. Die Ermordung der ukrainischen Juden. Eine Spurensuche. Übersetzt von Hainer Kober. Berlin: Berlin Verlag, 2010.

Fuhrer, Armin, und Heinz Schön. Erich Koch. Hitlers brauner Zar. Gauleiter von Ostpreußen und Reichskommissar der Ukraine. München: Olzog, 2018.

Gogun, Alexander. Stalins Kommandotruppen 1941-1944. Die ukrainischen Partisanenformationen. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2015.

Grelka, Frank. Die ukrainische Nationalbewegung unter deutscher Besatzungsherrschaft 1918 und 1941/42. Wiesbaden: Harrassowitz, 2006.

Greve, Swantje. Das „System Sauckel“: der Generalbevollmächtigte für den Arbeitseinsatz und die Arbeitskräftepolitik in der besetzten Ukraine 1942-1945. Göttingen: Wallstein, 2019.

Hoffmann, Jens. „Das kann man nicht erzählen“: „Aktion 1005“ – Wie die Nazis die Spuren ihrer Massenmorde in Osteuropa beseitigten. Hamburg: Konkret, 2008.

———. „Diese außerordentliche deutsche Bestialität“. Wie die Nazis die Spuren ihrer Massenmorde in Osteuropa beseitigen. Hamburg: KVV Konkret, 2013.

Hoppe, Bert, Hrsg. Sowjetunion mit annektierten Gebieten II. Generalkommissariat Weißruthenien und Reichskommissariat Ukraine. Bd. 8. 16 Bde. Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945. München: De Gruyter Oldenbourg, 2015.

Hoppe, Bert, und Hildrun Glass, Hrsg. Sowjetunion mit annektierten Gebieten I. Besetzte sowjetische Gebiete unter deutscher Militärverwaltung, Baltikum und Transnistrien. Bd. 7. 16 Bde. Die Verfolgung und Ermordung der europ. Juden durch das nationalsoz. Deutschland 1933-1945. München: De Gruyter Oldenbourg, 2011.

Keller, Dieter. Das Auge des Krieges/The Eye of War. Ukraine 1941/42. Herausgegeben von Norbert Moos. Berlin: Buchkunst, 2020.

Kipiani, Vakhtang. Der Zweite Weltkrieg in der Ukraine. Geschichte und Lebensgeschichten. Übersetzt von Margarita Grinko. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2021.

Morré, Jörg, und Michail Firstov, Hrsg. 1941. Junibriefe – Ungelesene Feldpost aus Kamenez-Podolsk. Berlin: Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, 2021.

Penter, Tanja. Kohle für Stalin und Hitler. Arbeiten und Leben im Donbass 1929 bis 1953. Essen: Klartext, 2010.

Penter, Tanja, und Stefan Schneider. Olgas Tagebuch (1941-1944). Unerwartete Zeugnisse einer jungen Ukrainerin inmitten des Vernichtungskriegs. Köln: Böhlau, 2022.

Petrenko, Olena. Unter Männern. Frauen im ukrainischen nationalistischen Untergrund 1944-1954. Paderborn: Schöningh, 2018.

Petrowskaja, Katja. Vielleicht Esther. Geschichten. Berlin: Suhrkamp, 2015.

Pohl, Dieter. Die Herrschaft der Wehrmacht. Deutsche Militärbesatzung und einheimische Bevölkerung in der Sowjetunion 1941-1944. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch, 2011.

———. Nationalsozialistische Judenverfolgung in Ostgalizien 1941-1944. Organisation und Durchführung eines staatlichen Massenverbrechens. München: De Gruyter Oldenbourg, 1997.

Sandkühler, Thomas. Das Fußvolk der „Endlösung“. Nichtdeutsche Täter und die europäische Dimension des Völkermords. Darmstadt: WBG Academic, 2020.

Sapper, Manfred, und Volker Weichsel, Hrsg. Babyn Jar – Der Ort, die Tat und die Erinnerung. Osteuropa 1–2, 2021.

Snyder, Timothy. Bloodlands. Europa zwischen Hitler und Stalin. Übersetzt von Martin Richter. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag, 2013.

Spohr, Johannes. Die Ukraine 1943/44. Loyalitäten und Gewalt im Kontext der Kriegswende. Berlin: Metropol, 2021.

Struve, Kai. Deutsche Herrschaft, ukrainischer Nationalismus, antijüdische Gewalt. Der Sommer 1941 in der Westukraine. München: De Gruyter Oldenbourg, 2015.

Wells, Leon W. Ein Sohn Hiobs. Übersetzt von Hans Theo Asbeck. München: Heyne, 1982.

Wiehn, Erhard Roy, Hrsg. Babij Jar 1941. Das Massaker an der jüdischen Bevölkerung von Kiew 60 Jahre danach zum Gedenken. Konstanz: Hartung-Gorre, 2001.

Wodin, Natascha. Sie kam aus Mariupol. Reinbek: Rowohlt Taschenbuch, 2018.

Yones, Eliyahu. Die Juden in Lemberg während des Zweiten Weltkriegs und im Holocaust 1939-1944. Herausgegeben von Susanne Heim und Grzegorz Rossoliński-Liebe. Übersetzt von Heike Zaun-Goshen. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2018.

Zabarko, Boris, Margret Müller, und Werner Müller, Hrsg. Leben und Tod in der Epoche des Holocaust in der Ukraine. Zeugnisse von Überlebenden. Übersetzt von Christian Ganzer und Natalia Blum-Barth. Berlin: Metropol, 2019.

6. Diversität der postsowjetischen Ukraine

Andruchowytsch, Juri. Engel und Dämonen der Peripherie. Übersetzt von Sabine Stöhr. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2007.

Bakalova, Evgeniya, Tobias Endrich, Khrystyna Shlyakhtovska, und Galyna Spodarets, Hrsg. Ukraine. Krisen. Perspektiven: interdisziplinäre Betrachtungen eines Landes im Umbruch. Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag, 2015.

Boeckh, Katrin, und Oleh Turij, Hrsg. Religiöse Pluralität als Faktor des Politischen in der Ukraine. Bern: Biblion Media, 2015.

Dohrn, Verena. Reise nach Galizien. Grenzlandschaften des alten Europa. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch, 2015.

Kapitelman, Dmitrij. Eine Formalie in Kiew. München: Hanser Berlin, 2021.

Löwis, Sabine von, Hrsg. Umstrittene Räume in der Ukraine. Politische Diskurse, literarische Repräsentationen und kartographische Visualisierungen. Göttingen: Wallstein, 2019.

Mishchenko, Kateryna, und Miron Zownir. Ukrainian Night. Ukrainische Nacht. Leipzig: Spector Books, 2015.

Mühling, Jens. Schwarze Erde. Eine Reise durch die Ukraine. Hamburg: Rowohlt, 2016.

Portnov, Andrij, und Johannes Piepenbrink. Ukraine, Russland, Europa. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung, 2014.

Rjabtschuk, Mykola. Die reale und die imaginierte Ukraine. Übersetzt von Juri Durkot. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2006.

Schaeffer, Ute. Ukraine: Reportagen aus einem Land im Aufbruch. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, 2015.

Schmid, Ulrich, und Christian Kleeb. UA – Ukraine zwischen Ost und West. Zürich: Vontobel-Stiftung, 2015.

Spengler, Frank, und Gabriele Baumann, Hrsg. Integration von religiösen und ethnischen Minderheiten im Osten Europas. Tagungsband: Symposium der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Rates der Deutschen in der Ukraine am 13. September 2016 in Uschhorod/Ungwar. Budapest: Konrad-Adenauer-Stiftung, 2016.

Tolkatsch, Dimitri, und Stephan Rindlisbacher, Hrsg. Die heutige Ukraine und ihre sowjetischen Wurzeln. Marburg: Herder-Institut, 2020.

Yaremchuk, Olesya. Unsere Anderen. Geschichten ukrainischer Vielfalt. Übersetzt von Christian Weise. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2021.

7. Postsowjetische Ukraine: soziologische Studien

Kaltenbrunner, Matthias. Das global vernetzte Dorf: eine Migrationsgeschichte. Frankfurt am Main/New York: Campus, 2017.

Salo, Taras. Das System der sozialen Arbeitsverhältnisse in der Ukraine und die Rolle der Katholischen Kirche für ihre Humanisierung. Berlin: Logos, 2017.

Worschech, Susann. Die Herstellung von Zivilgesellschaft. Strategien und Netzwerke der externen Demokratieförderung in der Ukraine. Wiesbaden: Springer, 2018.

8. Postsowjetische Ukraine: politikwissenschaftliche Studien

Adler, Christoph. Die Europäische Union als Förderer einer verantwortungsvollen Regierungsführung in der östlichen Nachbarschaft. Wirkungsmechanismen und Grenzen am Beispiel der Antikorruptionspolitik gegenüber der Ukraine. Hamburg: Dr. Kovač, 2015.

Bredies, Ingmar. Institutionenwandel ohne Elitenwechsel: Das ukrainische Parlament im Kontext des politischen Systemwechsels 1990-2006. Hamburg: LIT-Verlag, 2007.

———. Zur Anatomie der Orange Revolution in der Ukraine: Wechsel des Elitenregimes oder Triumph des Parlamentarismus? Stuttgart: ibidem, 2008.

Kessler, Dimitri, und Ilya Levin, Hrsg. Staats- und Rechtsschutz im demokratischen Strafrecht in Deutschland und der Ukraine. Beiträge aus dem Kiew-Berlin-Austauschseminar 2014 des studentischen Netzwerks Ost-West. Hamburg: Dr. Kovač, 2015.

Madela, Marian. Der Reformprozess in der Ukraine 2014-2017. Eine Fallstudie zur Reform der öffentlichen Verwaltung. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2018.

Röthig, Marcel. Die ukrainische Außenpolitik seit der Orangenen Revolution: zwischen westeuropäischer Selbstbehauptung und postsowjetischer Abhängigkeit. Saarbrücken: AV Akademikerverlag, 2013.

Sapper, Manfred, und Volker Weichsel, Hrsg. Fallstudien. Ukraine, Russland, Tschechien. Bd. 3. Osteuropa. Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag, 2016.

Schneider, Eberhard. Das politische System der Ukraine: Eine Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2005.

Seha, Esther. Post-sozialistische Regierungssystemreform. Armenien, Kroatien, Russland und die Ukraine im Vergleich. Baden-Baden: Nomos, 2015.

Strasser, Florian. Zivilgesellschaftliche Einflüsse auf die Orange Revolution: Die gewaltlose Massenbewegung und die ukrainische Wahlkrise 2004. Stuttgart: ibidem, 2008.

9. Die Orange Revolution 2004 und die Folgen

Bredies, Ingmar. Zur Anatomie der Orange Revolution in der Ukraine: Wechsel des Elitenregimes oder Triumph des Parlamentarismus? Stuttgart: ibidem, 2008.

Popov, Dmitri, und Ilia Milstein. Julia Timoschenko. Die Zukunft der Ukraine nach der Orangenen Revolution. Übersetzt von Helmut Ettinger. Köln: DuMont, 2006.

Röthig, Marcel. Die ukrainische Außenpolitik seit der Orangenen Revolution: zwischen westeuropäischer Selbstbehauptung und postsowjetischer Abhängigkeit. Saarbrücken: AV Akademikerverlag, 2013.

Strasser, Florian. Zivilgesellschaftliche Einflüsse auf die Orange Revolution: Die gewaltlose Massenbewegung und die ukrainische Wahlkrise 2004. Stuttgart: ibidem, 2008.

Templin, Wolfgang. Farbenspiele – die Ukraine nach der Revolution in Orange. Osnabrück: fibre, 2008.

10. Der Euromaidan 2013-14 und die Folgen

Andruchowytsch, Juri, Hrsg. Euromaidan. Was in der Ukraine auf dem Spiel steht. Berlin: Suhrkamp, 2014.

Dathe, Claudia, und Andreas Rostek, Hrsg. MAJDAN! Ukraine, Europa. Berlin: Edition FotoTapeta, 2014.

Kurkow, Andrej. Ukrainisches Tagebuch. Aufzeichnungen aus dem Herzen des Protests. Übersetzt von Steffen Beilich. Innsbruck/Wien: Haymon, 2014.

Maćków, Jerzy. Die Ukraine-Krise ist eine Krise Europas. Berlin: Edition FotoTapeta, 2016.

Madela, Marian. Der Reformprozess in der Ukraine 2014-2017. Eine Fallstudie zur Reform der öffentlichen Verwaltung. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2018.

Raabe, Katharina, und Manfred Sapper, Hrsg. Testfall Ukraine. Europa und seine Werte. Berlin: Suhrkamp, 2015.

Schlögel, Karl. Entscheidung in Kiew. Ukrainische Lektionen. München: Carl Hanser, 2015.

Schneider-Deters, Winfried. Ukrainische Schicksalsjahre 2013–2019. Der Volksaufstand auf dem Majdan im Winter 2013/2014. Bd. 1. Ukrainische Schicksalsjahre 2013–2019. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2021.

11. Krieg 2014-

Aseyev, Stanislav. Heller Weg. Geschichte eines Konzentrationslagers im Donbass 2017-2019. Übersetzt von Charis Haska. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2021.

Assejew, Stanislaw. In Isolation. Texte aus dem Donbass. Übersetzt von Claudia Dathe und Sofiya Onufriv. Berlin: Edition FotoTapeta, 2020.

Bakalova, Evgeniya, Tobias Endrich, Khrystyna Shlyakhtovska, und Galyna Spodarets, Hrsg. Ukraine. Krisen. Perspektiven: interdisziplinäre Betrachtungen eines Landes im Umbruch. Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag, 2015.

Belorusets, Yevgenia. Glückliche Fälle. Übersetzt von Claudia Dathe. Berlin: Matthes & Seitz Berlin Verlag, 2019.

Davydiuk, Mykola. Wie funktioniert Putins Propaganda? Anmerkungen zum Informationskrieg des Kremls. Übersetzt von Christian Weise. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2021.

Dubasevych, Roman, und Matthias Schwartz, Hrsg. Sirenen des Krieges. Diskursive und affektive Dimensionen des Ukraine-Konflikts. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2020.

Gumenyuk, Nataliya. Die verlorene Insel. Geschichten von der besetzten Krim. Übersetzt von Johann Zajaczkowski, Dario Planert, und Simon Muschick. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2020.

Justenhoven, Heinz-Gerhard. Kampf um die Ukraine. Ringen um Selbstbestimmung und geopolitische Interessen. Baden-Baden: Nomos, 2018.

Kuße, Holger. Aggression und Argumentation. Mit Beispielen aus dem russisch-ukrainischen Konflikt. Wiesbaden: Harrassowitz, 2019.

Mykhed, Oleksandr. „Dein Blut wird die Kohle tränken“. Über die Ostukraine. Übersetzt von Simon Sven Muschick und Dario Maximilian Wilhelm Planert. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2021.

Nowak, Christina. Das Interventionsverbot im Bürgerkrieg. Darstellung eines Wandels durch die Bürgerkriege in Libyen, Syrien, Irak, Jemen und Ukraine seit 2011. Berlin: Peter Lang, 2018.

Raabe, Katharina, Hrsg. Gefährdete Nachbarschaften – Ukraine, Russland, Europäische Union. Göttingen: Wallstein, 2015.

Sapper, Manfred, und Volker Weichsel, Hrsg. Gefährliche Unschärfe. Russland, die Ukraine und der Krieg im Donbass: Russland, die Ukraine und der Krieg im Donbass. Osteuropa 9–10, 2014.

———, Hrsg. Schlachtfeld Ukraine – Studien zur Soziologie des Kriegs. Osteuropa 3–4, 2019.

———, Hrsg. Zerrissen: Russland, Ukraine, Donbass. Bd. 1/2. Osteuropa. Berlin, 2015.

Schneider-Deters, Winfried. Die Annexion der Krim und der Krieg im Donbass. Bd. 2. Ukrainische Schicksalsjahre 2013-2019. Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag, 2021.

Senzow, Oleg. Haft. Notizen und Geschichten. Übersetzt von Claudia Dathe. Berlin/Dresden: Voland & Quist, 2021.

Sommerbauer, Jutta. Die Ukraine im Krieg. Hinter den Frontlinien eines europäischen Konflikts. Wien: Kremayr & Scheriau, 2016.

Spahn, Susanne. Das Ukraine-Bild in Deutschland: die Rolle der russischen Medien. Wie Russland die deutsche Öffentlichkeit beeinflusst. Hamburg: Dr. Kovač, 2016.

Staack, Michael, Hrsg. Der Ukraine-Konflikt, Russland und die europäische Sicherheitsordnung. Stuttgart: Barbara Budrich, 2017.

Wipperfürth, Christian. Die Ukraine im westlich-russischen Spannungsfeld. Die Krise, der Krieg und die Aussichten. Stuttgart: Barbara Budrich, 2015.

12. Städte- und Regionenporträts

Gatscher-Riedl, Gregor. Lemberg. K. u. k. Sehnsuchtsort und Weltstadt in Galizien. Berndorf: KRAL, 2019.

Gofman, Tatjana. Sewastopologia. Berlin: Edition FotoTapeta, 2015.

Gumenyuk, Nataliya. Die verlorene Insel. Geschichten von der besetzten Krim. Übersetzt von Johann Zajaczkowski, Dario Planert, und Simon Muschick. Stuttgart: ibidem-Verlag, 2020.

Kleveman, Lutz C. Lemberg. Die vergessene Mitte Europas. Berlin: Aufbau-Verlag, 2017.

Knoch, Peter, und Heike Maria Johenning. Architekturführer Kiew. Berlin: DOM publishers, 2015.

Löwis, Sabine von. Das Phantom der alten Grenze am Zbruč. Kontinuitäten und Brüche sozialräumlicher Strukturen in der Westukraine. Göttingen: Wallstein, 2022.

Maljartschuk, Tanja. Von Hasen und anderen Europäern. Geschichten aus Kiew. Übersetzt von Claudia Dathe. Berlin: Edition FotoTapeta, 2014.

Novikova, Olena, und Ulrich Schweier, Hrsg. Kiew. Klagenfurt: Wieser, 2013.

Pollack, Martin. Galizien. Eine Reise durch die verschwundene Welt Ostgaliziens und der Bukowina. Frankfurt am Main: Insel, 2001.

Pollack, Martin, Helmut Kusdat, Ioan C. Lihaciu, Andrei Corbea-Hoisie, Gaby Coldewey, Isabel Röskau-Rydel, Jurko Prochasko, Mariana Hausleitner, und Sergij Osatschuk. Mythos Czernowitz. Eine Stadt im Spiegel ihrer Nationalitäten. Potsdam: Deutsches Kulturforum östliches Europa, 2008.

Schlögel, Karl. Entscheidung in Kiew. Ukrainische Lektionen. München: Carl Hanser, 2015.

———. Promenade in Jalta und andere Städtebilder. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch, 2003.

13. Repräsentationen – Erinnerung – Gedenken – Historische Debatten

Aust, Martin. Polen und Russland im Streit um die Ukraine. Konkurrierende Erinnerungen an die Kriege des 17. Jahrhunderts in den Jahren 1934 bis 2006. Wiesbaden: Harrassowitz, 2009.

Dubasevych, Roman. Zwischen kulturellem Gedächtnis, Nostalgie und Mythos. Die Erinnerung an die Habsburgermonarchie in der Ukraine nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Weimar/Köln/Wien: Böhlau, 2017.

Gabowitsch, Mischa, Cordula Gdaniec, und Ekaterina Makhotina, Hrsg. Kriegsgedenken als Event. Der 9. Mai 2015 im postsozialistischen Europa. Paderborn: Ferdinand Schöningh, 2017.

Jilge, Wilfried, Hrsg. Geschichtskultur der Ukraine im Spiegel der ukrainischen Exlibris-Kunst des 20. Jahrhunderts. Katalog zur Ausstellung. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag, 2003.

Kaminsky, Anna, Ronny Heidenreich, und Ruth Gleinig. Erinnerungsorte an den Holodomor 1932/33 in der Ukraine. Berlin: Bundesstiftung  zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, 2008.

Kappeler, Andreas. Vom Land der Kosaken zum Land der Bauern. Die Ukraine im Horizont des Westens vom 16. bis 19. Jahrhundert. Wien: Brill, 2020.

Langebach, Martin, und Hanna Liever, Hrsg. Im Schatten von Auschwitz. Spurensuche in Polen, Belarus und der Ukraine: begegnen, erinnern, lernen. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, 2017.

Lau, Carola. Erinnerungsverwaltung, Vergangenheitspolitik und Erinnerungskultur nach 1989. Institute für nationales Gedenken im östlichen Europa im Vergleich. Göttingen: V&R Unipress, 2017.

Petrowskaja, Katja. Das Foto schaute mich an. Berlin: Suhrkamp, 2022.

———. Vielleicht Esther. Geschichten. Berlin: Suhrkamp, 2015.

Rossoliński-Liebe, Grzegorz. Der polnisch-ukrainische Konflikt im Historikerdiskurs. Perspektiven, Interpretationen und Aufarbeitung. Wien: new academic press, 2017.

Sapper, Manfred, und Volker Weichsel, Hrsg. Fallstudien. Ukraine, Russland, Tschechien. Bd. 3. Osteuropa. Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag, 2016.

Schubert, Christiane, und Wolfgang Templin. Dreizack und Roter Stern. Geschichtspolitik und historisches Gedächtnis in der Ukraine. Berlin: Metropol, 2015.

Wiehn, Erhard Roy, Hrsg. Babij Jar 1941. Das Massaker an der jüdischen Bevölkerung von Kiew 60 Jahre danach zum Gedenken. Konstanz: Hartung-Gorre, 2001.

14. Religion

Boeckh, Katrin, und Oleh Turij, Hrsg. Religiöse Pluralität als Faktor des Politischen in der Ukraine. Bern: Biblion Media, 2015.

Gordyi, Igor. Ukrainische Kirchen und die Orange Revolution: Haltung der ukrainischen Kirchen in den gesellschaftspolitischen Prozessen in der Ukraine im Jahre 2004. Saarbrücken: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften, 2009.

Odessa-Prozess. Korntal: Missionsbund „Licht im Osten“, 1969.

Salo, Taras. Das System der sozialen Arbeitsverhältnisse in der Ukraine und die Rolle der Katholischen Kirche für ihre Humanisierung. Berlin: Logos, 2017.

Sapper, Manfred, und Volker Weichsel, Hrsg. Gewagter Schnitt. Kirchenkonflikt um die Ukraine. Bd. 8/9. Osteuropa. Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag, 2018.

Spengler, Frank, und Gabriele Baumann, Hrsg. Integration von religiösen und ethnischen Minderheiten im Osten Europas. Tagungsband: Symposium der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Rates der Deutschen in der Ukraine am 13. September 2016 in Uschhorod/Ungwar. Budapest: Konrad-Adenauer-Stiftung, 2016.

Zentralkomitee der deutschen Katholiken Renovabis, Hrsg. Ukraine – fünf Jahre nach dem Majdan. Ein Land in Umbrüchen. Anmerkungen zum innerorthodoxen Streit. Reportage. Interviews. Regensburg: Friedrich Pustet, 2019.

Zlepko, Dmytro. Die Ukrainische Katholische Kirche: orthodoxer Herkunft, römischer Zugehörigkeit. München/Wien: Oldenbourg, 1992.

15. Kulturgeschichte

Dubasevych, Roman, und Matthias Schwartz, Hrsg. Sirenen des Krieges. Diskursive und affektive Dimensionen des Ukraine-Konflikts. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2020.

Faber, Vera. Die ukrainische Avantgarde zwischen Ost und West. Intertextualität, Intermedialität und Polemik im ukrainischen Futurismus und Konstruktivismus der späten 1920er-Jahre. Bielefeld: Transcript, 2019.

Hofmann, Tatjana. Literarische Ethnografien der Ukraine. Prosa nach 1991. Basel: Schwabe, 2014.

Kuße, Holger. Aggression und Argumentation. Mit Beispielen aus dem russisch-ukrainischen Konflikt. Wiesbaden: Harrassowitz, 2019.

Löwis, Sabine von, Hrsg. Umstrittene Räume in der Ukraine. Politische Diskurse, literarische Repräsentationen und kartographische Visualisierungen. Göttingen: Wallstein, 2019.

Pinto, Tiago de Oliveira, und Eva-Maria von Adam-Schmidmeier, Hrsg. Musik und jüdische Kultur in der Ukraine: Geschichte, Transkulturation, Quellen. Berlin: Pro Business, 2017.

Schoor, Kerstin, Ievgeniia Voloshchuk, und Boris Bigun, Hrsg. Blondzhende Stern. Jüdische Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus der Ukraine als Grenzgänger zwischen den Kulturen in Ost und West. Göttingen: Wallstein, 2020.